NÄCHSTE SENDUNG:

14. 8. 2017
zwischen 15:00 und 16:00 Uhr
bei Orange 94.0

Saal B-Summerspecial

Livestream

Sendung vom 17. Februar 2014: Diagonale-Vorschau / 50 Jahre Filmmuseum / Die Reise zum sichersten Ort der Erde

Bearbeiteter Mitschnitt der Radiosendung vom 17. 2. 2014.

 

Schwerpunkt: 50 Jahre Österreichisches Filmmuseum

50 Jahre Filmgeschichte. Das prominente Geburtstagskind ist das in der Albertina beheimatete Filmmuseum, das damit ein Alter erreicht hat, mit dem es beim AMS als unvermittelbar gilt. 500.000 Objekte sind in der Sammlung enthalten, davon etwa 25.000 Filme in der jeweiligen Originalfassung. Gegründet wurde es 1964 von Peter Konlechner und Peter Kubelka, die erste Vorstellung war der Revolutionsklassiker "Die Mutter" aus dem Jahr 1926 - erinnert sich Museumsleiter Alexander Horvath (Bild unten).

Alexander Horvath, Leiter des Filmmuseums © Dan Dennehy, Walker Art Center

 

Vorschau: Diagonale 2014 in Graz

Die heurige Diagonale findet vom 18. bis 23. März in Graz statt. In der Vorschau berichtet Festivalleiterin Barbara Pichler über den Eröffnungsfilm "Das große Museum" von Johannes Holzhausen sowie über die Kamerafrau Agnès Godard, die als internationaler Stargast zum Festival kommt.

Das große Museum, 94 Minuten, Ö 2012. Drehbuch: Johannes Holzhausen, Constantin Wulff. Kamera: Jörg Burger. Schnitt: Dieter Pichler. Produktion: Navigator Film

"Bonustrack" zur Sendung: Video von der Pressekonferenz in Graz.

 

Tipp: Die Reise zum sichersten Ort der Erde

Der sicherste Ort der Erde - wo könnte der sein? Dieser Frage geht Edgar Hagen in seiner Dokumentation "Die Reise zum sichersten Ort der Erde" nach. Das Fazit von Regisseur Edgar Hagens wirklich sehenswerter Dokumentation vorweg: diesen sichersten Ort der Erde, an dem unsere atomaren Abfälle für die nächsten paar tausend Jahre endgelagert werden sollen, gibt es nicht. Im Gespräch: Regisseur Edgar Hagen.

Die Reise zum sichersten Ort der Erde, 103 Minuten, Schweiz 2013. Regie & Drehbuch: Edgar Hagen,
Internationale Website.

 

Aus rechtlichen Gründen entfernte Schlussnummer:

Nancy Sinatra: Bang Bang